Schlossbergschule Rhoden
            Lehren bedeutet, ein Leben für immer zu berühren.

 

 

Schlossbergschule siegt beim Fußballfest der Grundschulen

Bereits im vergangen November ging es für 10 Schüler der Schlossbergschule Rhoden zum Vorrundenturnier nach Volkmarsen. 4 Mannschaften kämpften an diesem Tag um den Einzug in die Endrunde.

Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Vor dem Turnier wurde allerdings ein Vielseitigkeitswettbewerb absolviert. 7 Kinder mussten eben diesen so schnell wie möglich absolvieren. Dabei wurde eine Gesamtzeit genommen. Im weiteren Turnierverlauf ging immer die Mannschaft in Führung, welche im Vielseitigkeitswettbewerb schneller war.

In der Vorrunde gewannen wir gegen die Mannschaften aus Adorf und Willingen. Leider lagen wir gegen Volkmarsen durch den Parcour 0:1 zurück und konnten am Ende nur ein Unentschieden herausholen. Dies bedeutete, dass wir als Zweiter mit Volkmarsen zusammen zur Endrunde fuhren. Diese fand 5.2.2020 in Herzhausen statt. Neben dem Gastgeber trafen wir dort zunächst auf die Mannschaft aus Gemünden. Beim Vielseitigkeitswettbewerb waren diesmal die schnellsten. Souverän konnten wir die Spiele für uns entscheiden und trafen im Halbfinale auf Volkmarsen. Dieses Mal konnten wir durch eine bessere Zeit mit einer 1:0 Führung starten. Die Revanche glückte und wir zogen durch ein 3:0 ins Finale ein. Dieses gewannen wir gegen Vöhl mit 3:2 und sicherten uns den Sieg. Von 12 Grundschulen im Kreis Waldeck-Frankenberg sind wir nun die Beste.

Mit großen Erfolg dabei waren Mohamed und Ghaith Alkoud, Fynn Hasenschar, Ramey Kamugira, Leo Vienerius, Abd Al Gani Al-Somhi, Ian Flamme, Jonat Seibel, Kristiyan Chenkov und Phil Klapp.

Das Siegerfoto folgt in Kürze

Vöhl-Fahrt 2020

Dieses Jahr findet voraussichtlich letztmalig eine Musikfreizeit-Fahrt mit Frau Walprecht vom 27.01.-30.01.2020 statt. An dieser Vöhl-Fahrt nehmen um die 50 Schülerinnen und Schüler der Schlossbergschule Rhoden, der Klassen 3 - 10 teil. Die Musikerinnen und Musiker lernen durch die zusätzlichen Stunden im Fach Musik neue Stücke kennen. Die Musikfahrt dient unter anderem zur Vorbereitung auf die jährlich stattfindende Veranstaltung  „Schulen musizieren in Hessen“.



 Nussknacker meets Dancing-Queen

Am 17.12.2019 und 18.12.2019 präsentierte die Schlossbergschule Rhoden das Musical „Nussknacker meets Dancing Queen“ in der Stadthalle Rhoden.

Eine bunte Mischung aus Schülern aus der Grundschule und Sekundarstufe 1 waren an dem weihnachtlichen Musical beteiligt.

Das Musical umfasste viele verschiedene Aspekte des Nussknackers und von Weihnachten im Allgemeinen.

Viele verschiedene Länder und ihre Bräuche wurden durch die Musik und deren dazugehörigen Tänzen repräsentiert.

All das geschah unter der Aufsicht von Frau Walprecht, Frau Leyhe und Frau Senft, zudem halfen viele fleißige Klassen beim Auf- und Abbau des Musicals und des parallel stattfindenden Weihnachtsmarktes mit. Dort konnte man vor der Veranstaltung und in den Pausen von Schülern gebastelten und gewerkelten Weihnachtsschmuck sowie selbst zubereiteten Speisen erwerben. Das Highlight bot die Verlosung eines voll dekorierten Weihnachsbaumes.

Wir bedanken uns bei allen, die bei dem Weihnachtsmarkt, als auch bei dem Musical mitgewirkt haben.

Fotos folgen in Kürze.

 

Begeisterte Besucher beim Tag der offenen Tür 2019 

Am Samstag, dem 16.11.2019 öffnete die Schlossbergschule Rhoden die Türen für interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler.

Viele verschiedene Kurse wurden durch die Lehrer und Schüler vertreten und vorgestellt. Besonders beliebt bei den Besuchern war das Theater, der WPU-Gruppe von Frau Emde, die Mitmachaktionen in der Turnhalle vom Fachbereich Sport, die Töpferaktion von Frau Kundelov, den Roboterbau unter Leitung von Herrn Böddeker, sowie die selbst zubereiteten Crêpe in einer französischen Kochshow der Schülerinnen und Schüler mit Herrn Brand. 

Zudem gab es ein reichliches, kostenfreies Kuchenbuffet, das von den Eltern freiwillig gebacken und in der Schulcaféteria serviert wurde. Die Spenden aus der Caféteria kommen voll der Schulgemeinde zu Gute. 

Während des Tages der offenen Tür haben die Schulreporter mit den Besuchern Interviews durchgeführt. Zahlreiche Besucher haben an den Interviews teilgenommen. 

Alle Befragten gaben an, dass Sie sich vorstellen könnten, ihr Kind auf die Schlossbergschule zu schicken. Einige Kinder von Ihnen sind schon hier in der Grundschule.

Die Befragten waren von den vielfältigen Angeboten, den Experimenten und dem Essen sehr beeindruckt. Sie würden sich freuen wenn der Tag der offenen Tür nächstes Jahr wieder stattfindet.

 

 

Vom Apfel zum Saft – Unsere Obstwiese im Jahr 2018

Äpfel sammeln, pflücken, waschen, Schreddern, pressen – fertig ist unser eigener Saft!

Äpfel, Äpfel, Äpfel: Das Jahr 2018 war ein spektakuläres Apfeljahr. Die Zweige und Äste unserer Apfelbäume bogen sich im letzten Jahr unter der Last der süßen Früchte. Mit Kisten und Eimern sammelten wir bereits Anfang September die ersten Äpfel. Eine bunte Mischung an verschiedenen Apfelsorten befindet sich auf unserer Obstwiese: Die eine Sorte ist süß, die andere sauer. Desto vielfältiger die verwendeten Äpfel, desto geschmackvoller der Saft.

Auf zum Saftladen:

Nach dem sammeln transportierten wir unsere Äpfel nach Wethen in die Mosterei Stefani. Dort wurde aus unseren Äpfeln goldgelber, leckerer Saft.

Äpfel pressen in der Mosterei

Äpfel waschen:

Unsere Äpfel wurden als erstes in Wannen mit frischem, kaltem Wasser gekippt. Blätter, Äste und auch angefaulte Früchte wurden von uns aussortiert.

Jetzt wird geschreddert:

Um an den Saft in den Äpfeln zu gelangen, müssen die Äpfel zerkleinert werden. Dies geschieht in einer Schneidemühle. Heraus kommt ein grobes Geschnetzel, die Maische. Der entstehende süße Duft lockt einige Wespen an, die keine Kostverächter sind.

Maische pressen:

Die frische Maische gelangt direkt in Rollenpressen, die den Saft massiv aus dem Fruchtfleisch herauspressen. Jetzt fließt der erste Saft in saubere Auffangbehälter aus Edelstahl. Ist der Saft aus dem Fruchtfleisch heraus, so bleibt nur ein fast trockenes „Früchtemüsli“ übrig. Die Rinder und Kühe der Familie Stefani freuen sich bereits auf dieses Zusatzfutter.

Der erste Schluck!

Der Rohsaft ist fertig; das Aroma verzückt mit seiner säuerlichen Süße die Nasen. Da labt es nach dem ersten Schluck: Traumhaft!!!! Kommentare wie „Der beste Saft meines Lebens“ machen die Runde.

 Apfelsaft haltbar machen:

Unser Apfelsaft soll natürlich auch noch in einigen Wochen und Monaten schmecken…

Deshalb müssen wir den Saft haltbar machen.

Hierzu wird der frisch gepresste Saft auf etwa 80 °C erhitzt. Das macht den Saft haltbar.

Abfüllen des Saftes

Hierzu wird das Karton-System „Bag-in-Box“ verwendet. Jeweils 10 Liter des Saftes werden in einem Kunststoffbeutel gefüllt, der in einen Papp-Karton aufbewahrt wurde. Jetzt ist der Saft haltbar und kann 12 Monate aufbewahrt werden.

Im Jahr 2018 haben wir insgesamt 450 Liter Apfelsaft gepresst. Die große Menge an Äpfel verlangte einen weiteren Termin in der Mosterei. Da die Mosterei Stefani keinen freien Termin mehr hatte, fuhren wir zur Mosterei Peters in Willebadessen.

Viele Vitamine für alle Schüler:

450 Liter Apfelsaft! Das Jahr 2018 war ein Spektakuläres Apfeljahr.

Der Saft wurde in den folgenden Wochen und Monaten regelmäßig kostenlos an alle Schüler der Schlossbergschule ausgegeben.

Wir danken allen edlen Spendern, die sich an den Kosten für die Vermostung unserer Äpfel beteiligt haben!

 

 

 Chattiquette

Die Klasse 8aH hat sich im Deutschunterricht mit Verhaltensregeln im Internet und insbesondere beim Umgang miteinander im Chat auseinandergesetzt. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt mit Frau Emde folgende Regeln erarbeitet: 

ü Gehe respektvoll und rücksichtsvoll mit deinen Chatpartnern um!

ü Teile keine Passwörter und persönliche Daten!

ü Überlege dir vorher, was du schreibst! Wenn es deinen Chatpartnern verletzen könnte,  schreibe es nicht!

ü Verwende keine Beleidigungen!

ü Respektiere die Privatsphäre anderer!

ü Verlagere persönliche Streits nicht in den Chat!

ü Halte dich an die Regeln des jeweiligen Chats!

ü Teile keine persönlichen Fotos und Videos!

ü Schreibe in Gruppenchats nur Nachrichten, die wirklich wichtig sind und zum Thema passen!

ü Schicke keine Werbung und Links in Gruppen!

ü Werde nur Mitglied in Gruppen, die du wirklich brauchst!

ü Speichere beleidigende Nachrichten von anderen, damit du Beweise hast!

ü Falls du im Chat beleidigt wirst, bleibe ruhig und hole dir Hilfe!

ü Respektiere die Meinung anderer, auch wenn sie dir nicht gefällt und kommentiere sie nicht!

ü Lass dich nicht provozieren!

ü Chatte nicht über Themen, die anderen Angst machen könnten!

ü Gib dich nicht als eine andere Person aus und nutze keine „Fake-Profile“!

 

 

 

Die digitalen Medien sind schon längst bei Schülern jeder Altersstufe angekommen und dadurch auch ein großes Thema an Schulen. Die Online-Welt bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, Kinder können im Internet Spielen, Chatten oder lernen. Jedoch ist dabei eine Sache ganz wichtig, im Internet begegnen Kindern auch Gefahren, denn Medienkompetenz kann nicht allein durch den eigenen Mediengebrauch erlernt werden.

Genau unter dem Motto „Wissen, wie´s geht! Internet gemeinsam erleben“ möchte die Schlossbergschule Rhoden ihr Siegel „Internet-ABC-Schule 2019“ für das Jahr 2020 erneuern.

Was ist eine Internet-ABC-Schule?

Das Projekt „Internet-ABC-Schule“ ist eine Initiative der LPR Hessen und der Medieninitiative Schule@Zukunft des Hessischen Kultusministeriums. Das Zentrale Ziel des Projekts für Grundschulen und Förderschulen ist es, Kinder und Erwachsene beim Erwerb und der Vermittlung von Internetkompetenzen zu unterstützen. Mit dem Internet-ABC lernen Schülerinnen und Schüler auf spielerische und altersgerechte Weise Basiskompetenzen für einen sicheren Einstieg ins Netz.

Was bedeutet das für die Schule?

Unsere Schule wird durch Medienpädagoginnen und –pädagogen unterstützt. Außerdem wurden unsere Lehrer Frau Schulze und Herr Kleinert durch die Hessische Lehrkräfteakademie fortgebildet. Unserer Schule wurde deshalb das Siegel „Internet-ABC-Schule 2019“ sowie eine Urkunde überreicht. Im kommenden Schuljahr 2020/21 soll dieses Programm auch an unserer Schule weitergeführt werden. 

 

Sponsorenlauf der Grundschule

Anfang November ist ein Sponsorenlauf der Grundschule geplant. Dieser soll wetterabhängig in der Woche vom 04-08.11.2019, von 9:50 Uhr bis 11:25 Uhr im Walmestadion, stattfinden. Die Grundschüler werden von Familie, Verwandtschaft, Bekanntschaft und Nachbarschaft gesponsert. Die Sponsoren unterstützen die Schüler mit einem Betrag zwischen 50cent und einem selbstgewählten Maximalbetrag.

Das ,,erlaufende‘‘ Geld ist unteranderem für das Projekt ,,Mitmachzirkus Manegentraum‘‘ im Frühjahr 2020 geplant.

Die Schlossbergschule Rhoden bedankt sich im Voraus für alle Spenden die geleistet werden und für alle mitfiebernden Zuschauer. 

 

Schulung "Toter Winkel"

Am Mittwoch, dem 25.09.2019 erhielten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 4, 7 und 8 einen Einblick in die Sichtweise eines Lastwagenfahrers. Dabei fiel ihnen auf, dass es für Fußgänger viele tote Winkel bei einem "Brummi" gibt, in denen sie nicht vom Fahrer gesehen werden. Die Schülerinnen und Schüler wurde so ein wenig für die Teilnahme am Straßenverkehr sensibilisiert. 

  • DSC04229
  • DSC04244
  • DSC04234

Theaterkurs

Der Theaterkurs von Frau Emde plant für den Tag der offenen Tür ein selbst geschriebenes Theaterstück. Um sich auf das Theater vorzubereiten, machen die Schülerinnen und Schüler mit Frau Emde Spiele, die das Selbstbewusstsein stärken und die Improvisation trainieren. Mit Tanzchoreographien haben sie bereits gelernt, sich in verschiedene Rollen einzufinden. 

 

Erneuerung des Spielbereichs

Aufgrund der beschädigten Hüpfteller des Grundschulspielplatzes, wurde dieser Bereich vorübergehend abgesperrt, um die Sicherheit der Kinder zu schützen. Die Kinder sind aufgrund dessen traurig. In der nächsten Zeit sollen die Hüpfteller durch neue ersetzt werden, damit die sehr beliebten Spielgeräte wieder für die Grundschüler nutzbar sind. 

 

Teamtraining in der Grundschule

Die Klasse 4a nahm auch in diesem Jahr wieder am Teamtraining teil. Wie in den letzten Jahren auch, findet das Training für die Jahrgänge drei und vier im Herbst statt. Das Training für die ersten beiden Jahrgänge findet normalerweise im Frühjahr statt. 

Das Teamtraining ist ein Baustein zum sozialen Miteinander. Die Klasse präsentiert sich während des Trainings als Team und lösen Aufgaben, bei denen sie sich selbst organisieren, steuern und absprechen müssen. Der Teamgeist, die Kooperation und die sozialen Fähigkeiten werden mit den Aufgaben geübt und verbessert. Eine Aufgabe gilt nur dann als erfolgreich, wenn alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse aktiv mitarbeiten und die Aufgabe bestehen. Sie helfen sich gegenseitig und übernehmen füreinander und für sich selbst Verantwortung. Bei Problemen können die Schülerinnen und Schüler sich jederzeit zurückziehen und besprechen

Nach etwa drei erfolgreich gelösten spielerischen Aufgaben wartet eine Schatzkiste auf die Kinder.

Die Aufgaben werden von einem geschulten Teamer - in Absprache mit KlassenlehrerIn und Schulteamer - mitgebracht. So können die Aufgaben entsprechend den Stärken und Anforderungen innerhalb einer Klasse zusammengestellt werden. 

 

  • DSC03895
  • DSC03896
  • DSC03899
  • DSC03911
  • DSC03929
  • DSC03961

 


Wir, die Schulreporter

 

Wir, die Schulreporter, bestehen aus zehn Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 9 und 10. 

Unsere Ziele bestehen darin, die Homepage zu verbessern und regelmäßig mit neuen Inhalten und Informationen über die Schule zu versorgen. Weiterhin werden die Berichte und Texte auch im Schaukasten an der Schule ausgehängt. 

Habt ihr interessante Themen und Informationen für uns? Dann sprecht uns in den Pausen an oder kommt freitags in der fünften und sechsten Stunde zu uns in den großen PC-Raum.

 

Viele Grüße

Eure Schulreporter

 

Ein neues Schuljahr beginnt

In diesem Schuljahr begrüßte die Schlossbergschule wieder viele neue Schülerinnen und Schüler in der ersten und fünften Klasse. Das Kollegium wünscht allen viel Erfolg und Freude beim Lernen.